HIPPOTHERAPIE-K®

In der Hippotherapie-K® wird die Bewegungsübertragung vom Pferd im Schritt auf den Patienten genutzt. Es ist eine wertvolle Ergänzung zur physiotherapeutischen Bewegungstherapie bei zentralen neurologischen Erkrankungen. Hippotherapie-K® ist nicht zu verwechseln mit Heilpädagogischem Reiten (HPR) oder Therapeutischem Reiten, da Sie nicht reiten bzw. aktiv aufs Pferd einwirken, sondern sich durch spezifische Anleitung und Führung der Therapeutin auf dem Pferd bewegen lassen.

Diese Therapieform wird angewendet:

  • zur Stärkung und Ausdauer der rumpfaufrichtenden Muskulatur
  • zur Schulung der Sitzbalance und Förderung von Gleichgewichtsreaktionen
 
 
  • zur Linderung von Spastizität (Erhöhte Muskelspannung) in den Beinen
  • zur Beweglichkeitssteigerung und Koordinationsförderung innerhalb der Wirbelsäule
  • zur verbesserten Wahrnehmung spezifisch des Rumpfes

Die Hippotherapie-K® (nach Künzle) findet im freien Gelände das ganze Jahr über statt. Auf Natur- und Nebenstrassen können Sie auf dem Kleinpferd mit mir als spezifisch ausgebildeter Hippotherapeutin und einer Pferdeführerin die Natur erleben und geniessen.
Bei Erwachsenen mit Multipler Sklerose und Kindern mit Cerebraler Parese (CP) ist die HTK in der Grundversicherung der Krankenkassen seit 1994 gedeckt. Es muss ärztlich verordnet werden.

Hippotherapie-K®